Swiss: Ungeimpften droht die K√ľndigung (20Min)

29.09.21

Endlich hat unser BR die Möglichkeit zu zeigen ob er den Souverän, also uns vor der Willkür der Konzerne schützt, oder ob er uns als Untertanen behandelt. ‚Sie können sich ja impfen lassen; ist erst noch gratis‘. Wenn meine Meinung von der verordneten abweicht und ich dadurch Nachteile zu erwarten habe ist meiner Meinung nach die Meinungsfreiheit passé, und damit auch der Rechtsstaat Schweiz. Wie darauf reagieren? Demonstrieren ist ein erster Schritt, um zu erleben, dass auch andere da was komisch finden, ich also nicht ganz so daneben bin. Denn ‚Die Mehrheit des Volkes stützt die Linie des BR‘ (20Min). Die nächsten Schritte werden rechtzeitig aus dem Volk oder von gewissen Berufsgruppen kommen, vielleicht mit dem bösen Erwachen wenn nach der Abstimmung dann gleich der 3. Pieks verlangt wird, entsprechend der Empfehlung von Pfizer, um das Zertifikat zu behalten.

F: Die Blockade der routiers konnte abgewendet werden. ‚Wenn ihr von uns den pass sanitaire verlangt um essen zu gehen blockieren wir‘. Und der pass war vom Tisch. Keine Nachverhandlung, nix, einfach gestrichen. Der 2.7.1992 hockt ‚ihnen‘ noch in den Knochen. Die Betreuenden haben’s da schwerer. Nur gerade 3000 würden wegfallen. Glücklicherweise gibt’s andere Informationskanäle, dort tönt’s nach 100x mehr.

I: Sie hängen eine Gelbweste an den Spiegel und fahren mit 10 km/h auf der Autobahn.

GB: Wenn Sie Zweifel haben, als Native/r andere vielleicht doch zu gefährden hören Sie sich die Beobachtungen eines Bestatters HIER an. ‚Endpunkt Tod‘ ist ein valider Wert in einer gefährlichen Epidemie. Vorgesehen ist Grenzübertritt erst mit ‚Booster‘. Aktuell haben sie eine tiefe Mortalität, weil 2020 die RisikopatientInnen ja schon gestorben sind. Dafür werden 10’000 Todesfälle durch Krebs erwartet, wegen verschlampter Diagnostik und Therapie während der Lockdowns HIER.

Israel ist am 4. Pieks. Sie haben jetzt eine hohe Mortalität, weil sie 2020 eine tiefe gehabt hatten.

CAN: Die Wahlen sind durch. Die gefährliche Partei (deklariert als OTHER) hatte zB in Alberta 28 der 34 Sitze, um zum Ende mit landesweit 0 Sitzen, und jetzt korrekt mit PPC bezeichnet abzuschliessen. Wieso kanadische Wahlresultate in diesem Blog? Weil die PPC dort Hoffnungsträger ist, die einzige Partei, die für Freiheit und gegen die Massnahmen einsteht. Und die Leute geglaubt hatten sie würden in einer Demokratie leben und könnten deshalb mit ihrer Stimme Gegensteuer geben. Demokratie ist wenn Wahlen stattfinden.

USA: Das Arizona-Audit ist draussen. Nix, kein Wahlbetrug in der (geleakten) Schlussversion des Berichts. Davor haben die zwei Hauptdarsteller eine massive Einschüchterung erlebt. Die Vorversion hat noch ganz anders getönt. Trotzdem sind da plötzlich 255’000 Stimmzettel gezählt worden, obwohl sie nicht als ‚vorzeitige Stimmabgabe‘ registriert worden sind, 9000 waren per Post reingekommen ohne je auf der Post gewesen zu sein, und es gab 3400 mehr Stimmzettel als Wahlberechtigte.

‚homebound‘ sind die Kinder zwar ‚vor dem Virus geschützt' worden, dafür aber dick wie noch nie geworden HIER. Sie erinnern sich, Übergewicht ist wohl der wichtigste Risikofaktor für einen schweren Covid-19-Verlauf. 

Die Gouverneurin von NY will die Spitäler mit importierten geimpften Fachpersonen offen halten, weil wegen der 3G zu viele (16% oder 72’000!) wegfallen .

CH: Wie können wir sicher sein, dass bei uns Abstimmungen und Wahlen korrekt abgewickelt werden? Wenn ich Prof. A. Glaser lese sind Zweifel angebracht.

Aus den Spitälern Thun, Insel und Tiefenau habe ich erfahren bestehe ein Covid-19-Sprechverbot. Das hat für mich einen totalitären Beigeschmack. 90% der Covid-19-Hospitalisierten in der Schweiz seien nativ. In Ländern in denen alle getestet werden, also auch die Gepieksten sind bis 87% der wegen Covid-19 Hospitalisierten gepiekst.